Mit ‘Piratenpartei’ getaggte Beiträge

Auf der zweitägigen Sitzung der Pirate Parties International in Prag vom 13.4. bis zum 14.4.2012 haben Teilnehmer und Delegierte aus verschiedenen EU Ländern die Gründung einer Piratenpartei EU sowie die Erarbeitung eines gemeinsamen Wahlprograms für die Europawahl 2014 beschlossen. Weiterhin sollen die verschiedenen Wahlkampagnen koordiniert werden. Es soll weiterhin eine strukturierte Zusammenarbeit in dem neu zu wählenden Parlament geben, was auf eine eigene Piratenfraktion in Strasburg hinausläuft. Bisher sind die beiden EU-Parlamentspiraten aus Schweden Teil der Fraktion der Grünen. 

Nun auch die Ostalpenpiraten auf klarem Erfolgskurs. Nach einer Gallupumfrage liegen sie bei 7 % bundesweit und können den Einzug in den nächsten Nationalrat hoffen.

Max Keiser (Mitte) im Gespräch mit einem der Veranstalter. Rechts Rick Falkvinge.

Die wundervolle Stacy Herbert, Produzentin und Komoderatorin des „Keiser Report“ auf RT Television.

Rick Falkvinge, Gründer der Piratenparteibewegung. In seinem Vortrag ging er auf die vierte Internet-Revolution ein, dem Bezahlsystem ohne Banken.

Max Keiser bei seinem Vortrag über das Thema Bitcoin als Bezahlsystem für das „Crowd Financing“. Natürlich waren auch einige Freundlichkeiten für seine Lieblingsfeinde, die internationale Hochfinanz, dabei.

Max Keiser interviewt Rick Falkvinge im Rahmen des „Keiser Report“ auf RT. Start bei ca. 13.00.

Während andere Parteien sich ob ihres Niedergangs bei den Mitgliederzahlen darüber streiten ob und wie man mit Quoten oder öffentlichen Wahlen sich modernisieren könnte geht die Piratenpartei in Bayern längst neue Wege. Für die Oberbürgermeisterwahl in der äußerst erfolgreichen Industriestadt Neumarkt in der westlichen Oberpfalz wird über den Kandidaten der Piratenpartei per öffentlichen Casting entschieden. Parteiintern gab es bereits eine Vorauswahl an Kandidaten. Zur Wahl steht ein vierköpfiges Kandidatenfeld, ein 62-jährigen Dr.-Ing., ein motivierter 20-jährigen Nachwuchspolitiker, ein 43-jährigen Groß- und Außenhandelskaufmann und einem 35-jährigen angehenden Doktor der Molekularbiologie. Ein Kandidatenfeld, das den Altparteien sicherlich den reinen Neid ins Gesicht scheiben wird.

Der Vorsitzende der bayerischen Piratenpartei, Stefan Körner bittet alle Freunde und Sympathisanten der Piratenpartei um Unterstützung für diese Aktion. Kontaktadressen findet man auf der Seite ob-casting.de  oder über die Webseiten der Piratenpartei Bayern.